Mittwoch, 24. Dezember 2014

Bruchschokolade -selbstgemachte Geschenke-



Schokolade



Hallo und guten Morgen ihr Lieben,
mir geht es leider gar nicht gut, mich hat ein fieser Magen-Darm-Virus erwischt, ekelhafte Einzelheiten erspare ich euch :(

Aber ich habe noch einen Last-Minute Geschenktipp für euch- Bruchschokolade, einfach hergestellt und hübsch verpackt ein süßes Geschenk.
Ich wünsche euch wundervolle Weihnachtsfeiertage, lasst es euch gut gehen.
Ich grüße euch herzlich,
eure Cécile



Zutaten:
150-200 g Schokolade nach Wahl ( auch gemischt)
Garnierung nach Wahl
(Gewürze, Nüsse,getrocknete Früchte, Zuckerperlen)

Zubereitung:
 Die Schokolade  in kleine Stücke schneiden. Einige Schokostücke beiseite stellen. Die restliche Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Dann die beiseite gestellten Schokostückchen nach und nach langsam unterrühren. Dieser Vorgang verhindert Grauschleier der Schokolade und wird Impfen genannt. Dann die Schokoladenmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech  streichen oder in eine Form füllen, nach Wahl bestreuen, bei mir z.B. mit Lebkuchengewürz, Mandeln gehobelt, Krokant und Zuckersternchen. Dann trocknen lassen, in Stücke brechen. Fertig.
Sonntag, 21. Dezember 2014

Winter-Milchreis Geschenk Mischung



Winter-Milchreis

Hallo ihr Lieben, 
noch auf die Schnelle ein leckeres selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk?
Wie wäre es mit einer schön verpackten Milchreis-Mischung mit Frucht-Nuss Gemisch und weihnachtlichem Kirschkompott?
Das geht flott, sieht hübsch aus und ist persönlich, da selbst gemacht :)
Bei mir ein Bestandteil meines PamK-Pakets.
Einen schönen 4. Advent euch!
eure Cécile 



Zutaten:
Milchreis
220 g Rundkornmilchreis
50 g brauner Kandis
  (ein Glas á etwa 300 ml)


Nuss-Frucht Mischung
Cashew-Nüsse, 2 EL etwa
Cranberrys getrocknet, 2 EL etwa
Getrocknete Mangos 3 Streifen
Brauner Zucker etwa 1-2 EL

   (kleines Tütchen)

Kirschkompott
 1 großes Glas Kirschen
Bio-Orangenschale
1 Sternanis
1 EL Speisestärke
   (großes Glas ~800 ml)

 Anleitung:
 Den Reis und Kandis in ein Glas schichten.  


Die Nüsse und die getrocknete Früchte fein hacken. (Geht auch prima im Thermomix, wenige Sekunden Stufe 5)


 Die Kirschen inklusive dem Kirschsaft aus dem Glas mit 5 breiten Streifen abgeschälter Bio-Orangenschale sowie dem Sternanis in einen Topf geben. Die Speisestärke mit einem Esslöffel Wasser glattrühren. Die Kirschen aufkochen, die angerührte Speisestärke zu rühren und erneut kurz aufkochen.Orangenschale und Anis entfernen. Noch heiß in Gläser füllen und abkühlen lassen. Fertig ist eure Mischung. Jetzt noch schön verzieren und Verschenken!



Zubereitung der Milchreismischung
Die Milchrei-Zucker-Mischung mit 1Liter Milch aufkochen, bei kleiner Flamme 30-40 Minuten garen lassen. Mit Nuss-Frucht Mischung bestreuen (oder diese direkt mitkochen)  und Kirschkompott genießen.
Freitag, 19. Dezember 2014

Skandinavisches Knäckebrot



 Hallo ihr Lieben,
heute  habe ich ein Rezept für euch,dass ich in mein "Post aus meiner Küche" Päckchen gepackt hatte. Es ist ein feines Geschenk aus der Küche, oder einfach so zum selbst knabbern.
 Es ist knusprig lecker und schmeckt prima zu selbstgemachten Aufstrichen.
Liebe Grüße
eure Cécile


Zutaten:
-70g Dinkelvollkornmehl (am besten frisch gemahlen)
-70 g zarte Haferflocken
-250 ml Wasser
-200 gemischte Saaten (Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne, Leinsamen..)
- 2 TL Salz
-2 EL Rapsöl

Zubereitung:
 Das Mehl mit Haferflocken, Salz, Wasser, Rapsöl und ¾ der Saaten in einer großen Schüssel zu einem breiigen Teig vermischen. Dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im 175°C vorgeheizten Backofen bei Ober-Unterhitze 15 Minuten backen. Dann mit einem Pizzarädchen in Scheiben vorschneiden. Dann weitere 45 Minuten backen, auskühlen lassen, in Stücke brechen.

Wer mag kann das Knäckebrot auch etwa 10 Minuten vor Ende mit  würzigem Käse bestreuen.

Genießen. 

Rezept umgewandelt aus dem Buch: "Geschenke aus der Küche,kulinarisches lecker verpackt" der kreativen Manufaktur.
Sonntag, 7. Dezember 2014

Dominostein-Cupcakes



Hallo ihr Lieben,
 Ich muss euch ein Geständnis ablegen: Ich habe ES getan! Ich habe Anfang September schon Weihnachtszeug gekauft. Eine kleine Schachtel Dominosteine hatte es mir irgendwie angetan, obwohl ich es sonst ganz schrecklich finde, und ich mich immer frage wer um diese Zeit schon Weihnachtssachen kauft (Ja, ok- Ich war es)Aber ich liebe nun mal Weihnachten… (und Dominosteine).
Diese leckeren, kleinen Teilchen mit gerade einmal 55 Kalorien pro Stück sind nicht nur für mich die Krönung des Weihnachtsgebäcks. Deshalb habe ich ihnen meine neuste Cupcake Kreation gerichtet- saftiger Lebkuchenteig, cremiges Marzipantopping … einfach weihnachtlich köstlich… Ich wünsche euch einen besinnlichen zweiten Advent und viel Spaß beim Nachbacken!
Kalorienreiche Grüße
Eure Cécile



Zubereitung im Thermomix in Klammern, für 12 Stück
-Zutaten-
Teig
-2 Eier
-150 g Zucker
-140 g weiche Butter
-190g Mehl
-25 g dunkles Kakaopulver
-2 ½ gestr. TL Backpulver
-2 gestr. TL Lebkuchen Gewürz
-70 ml Schlagsahne
-12 Dominosteine

Zubereitung
Zunächst heizt ihr den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor und legt ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen mit Papierförmchen aus.
Die zwei Eier in eine Schüssel schlagen und mit dem Rührgerät sehr schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. (Ich habe die Eier im Thermomix auf Stufe 4 etwa eine Minute gerührt und dabei nach und nach den Zucker dazugegeben). Die weiche Butter in kleinen Stückchen dazugeben und cremig schlagen. (Im Thermomix Stufe 5, 30 Sekunden). In einer Schüssel das Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Lebkuchengewürz vermischen. (Im Thermomix einfach alles dazu wiegen) und die Mehlmischung zu der Eier-Zucker-Butter Masse geben und verrühren während ihr die Schlagsahne dazugebt. (Im Thermomix etwa 30 Sek. auf Stufe 4 verrühren und die Sahne dazu gießen).Den Teig mit einem Esslöffel auf die Förmchen aufteilen und in jeden Teig einen Dominostein drücken. Das Muffinblech in den vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten bei oben genannten Einstellungen backen lassen, dann aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen. Dann aus der Form heben und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.


Teig einfüllen
einen Dominostein eindrücken









-Zutaten-
Topping
-etwas Aprikosenmarmelade
-200 g Marzipanrohmasse
-350 g Doppelrahmfrischkäse
-1 EL Puderzucker
-6 Dominosteine (Deko)

Zubereitung
Die Marzipanrohmasse auf einer Reibe fein raspeln. (Im Thermomix auf Stufe 4-6 30 Sek. in kleinste Stückchen reiben) Den Doppelrahmfrischkäse sowie den Puderzucker  zu dem fein geriebenen Marzipan geben und mit dem Rührgerät cremig rühren, aber auch nicht zu lang, sonst wird das Topping flüssig. (Im TM den Frischkäse dazugeben und wenige Sekunden auf Stufe 6 verrühren) Den ausgekühlten Teig nach Belieben mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen. Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und über der Aprikosenmarmelade auf den Teig auftragen. Sechs Dominosteine diagonal in zwei Hälften schneiden und auf das Topping geben.

In der Mitte steckt das Glück :)


Mittwoch, 26. November 2014

Spekulatius Cupcakes mit weißem Schokoladen Topping



Hallo und Guten Abend ihr Lieben,
ich habe noch ein feines Rezept für euch- schon richtig schön weihnachtlich, ich bin ja schon total in Weihnachtsstimmung:) Leckere Spekulatius-Cupcakes mit weißem Schokoladen-Topping, das kennt ihr ja schon von den Nougat-Cupcakes.
Am Wochenende geht es bei mir dann los mit der Weihnachtsbäckerei :)
Und bei euch so?
 Ganz liebe Grüße, eure Cécile
 
Rentierförmchen von dm




 
die gefallen sogar dem Nikolaus :)

Zutaten:
-Teig-
200 g Gewürzspekulatius
20 g gemahlene Mandeln
30 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
100 g Butter
30 g Zucker
4 Eier
2 EL Milch

Zubereitung:
Den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen. Entweder 6 große Muffinförmchen (Tulpenförmchen) oder 12 kleine in ein Muffinblech setzen.
Den Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und mit einem Nudelholz (und/oder Hammer) bearbeiten, bis ein feines Pulver entstanden ist und beiseite stellen (geht auch in der Küchenmaschine/Mixer). 4 Eier trennen und das Eiweiß mit dem Rührgerät zu Eischnee schlagen und beiseite stellen. Das Eigelb  mit der Butter und dem Zucker mit dem Rührgerät cremig rühren. Zu dem Spekulatiuspulver die Mandeln, das Mehl und das Backpulver mischen. Die Spekulatiusmischung zu der Butter-Zucker-Eier Masse geben und mit dem Rührgerät unterrühren, dabei die Milch zugeben. Zuletzt mit einem den Eischnee locker unterheben.
 (Für die Zubereitung im Thermomix die Eier trennen und das Eiweiß in den Mixtopf geben, den Rühraufsatz einsetzen und 5 Minuten auf Stufe 3,5 zu Eischnee schlagen. Den Eischnee in eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen. Den Spekulatius in den Mixtopf geben und 15 Sekunden auf Stufe 10 fein mahlen. Mehl, Mandeln und Backpulver zu dem Spekulatius in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Stufe 5 vermischen .Das Spekulatiusgemisch in eine Schüssel umfüllen. Die Butter in Stücken mit dem Zucker in den Mixtopf geben und 20 Sekunden auf Stufe 4 verrühren, die 4 Eigelb dazugeben und 5 Sek/Stufe 4 verrühren. Das Spekulatiusgemisch und die Milch zugeben und 5Sek/St 5 verrühren. Dann den Teig in eine Schüssel umfüllen und den Eischnee locker unterheben.)
Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und im Backofen 30 Minuten backen lassen. Dann aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.




Zutaten:
-Topping-
100 g weiße Schokolade
5o g Schlagsahne
125 g Mascarpone
50 g Schmand

Zubereitung:
Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schlagsahne steif schlagen. Dann die weiße Schokolade zu der Sahne rühren. Die Mascarpone und den Schmand dazugeben und mit dem Rührgerät kurz unterrühren.
(Für die Zubereitung im Thermomix die weiße Schokolade in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Stufe 10 fein mahlen lassen. Dann 4 ½ Minuten  bei 55°C auf Stufe 2 schmelzen  .Die Sahne dazugeben und 20 Sekunden auf Stufe 5 aufschlagen. Dann Mascarpone und Schmand dazugeben und 10 Sekunden auf Stufe 4,5  verrühren.)
Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und auf den Teig auftragen. Mit kleinen Nougatstücken dekorieren.
Hinweis: Gleiches Topping, wie bei den Nougat Cupcakes. Das Topping habe ich in der doppelten Menge für 12 Cupcakes gemacht, deshalb bin ich nicht ganz sicher, in wieweit die halbierte Menge reicht.  Ihr könnt natürlich auch einfach das Doppelte machen, die Menge reicht dann genau für 6 große Nougat und 6 große Spekulatius Cupcakes :)